Blätter-Navigation

Offre 189 sur 275 du 10/11/2022, 10:16

logo

Leib­niz-Zen­trum für Agrar­land­schafts­for­schung e.V. - HR

Die Mis­sion des Leib­niz-Zen­trums für Agrar­land­schafts­for­schung (ZALF) e. V. als natio­nal und inter­na­tio­nal agie­ren­des For­schungs­zen­trum ist es, an der öko­no­misch, öko­lo­gisch und sozial nach­hal­ti­gen Land­wirt­schaft der Zukunft zu for­schen – gemein­sam mit Akteu­ren aus der Wis­sen­schaft, Poli­tik und Pra­xis. Das ZALF ist Mit­glied der Leib­niz-Gemein­schaft und unter­hält neben dem Haupt­stand­ort in Mün­che­berg (ca. 35 Minu­ten mit der Regio­nal­bahn von Ber­lin-Lich­ten­berg) eine For­schungs­sta­tion mit wei­te­ren Stand­or­ten in Dede­low sowie Pau­li­nen­aue.

Die For­schung am ZALF baut auf umfang­rei­che und gut doku­men­tierte Daten­sätze sowie Simu­la­tion als ein Fun­da­ment der wis­sen­schaft­li­chen Arbeit. In der For­schungs­platt­form „Daten­ana­lyse & Simu­la­tion“ wer­den die umfas­sende Erfas­sung, die lang­fris­tige Spei­che­rung, die Doku­men­ta­tion der Daten und die Erstel­lung benut­zer­freund­li­cher Schnitt­stel­len für die For­schung gewähr­leis­tet ebenso wie die Wei­ter­ent­wick­lung moder­ner Ver­fah­ren der sta­tis­ti­schen Ana­lyse gro­ßer Daten­sätze. Hier wer­den auch die dafür benö­tig­ten Simu­la­ti­ons­mo­delle und -metho­den ent­wi­ckelt und ange­wen­det. Dabei inte­griert die For­schung an und über ver­schie­dene Modell­an­sätze die unter­schied­li­chen The­men und Dis­zi­pli­nen am ZALF.

Dok­to­rand/in (m/w/d)

Im Rah­men des EU-finan­zier­ten For­schungs­pro­jekts SWITCH soll ein Foods­hed-Modell für Regio­nen in Europa ein­ge­rich­tet wer­den. Für diese Auf­gabe suchen wir vor­be­halt­lich der Bewil­li­gung zum 01.03.2023 für 42 Monate am Stand­ort in Mün­che­berg eine/n

Aufgabenbeschreibung:

  • Erfas­sung der Anbau­sys­teme für pflanz­li­che Kul­tur­ar­ten in ver­schie­de­nen Regio­nen Euro­pas mit­tels Fern­erkun­dung
  • Simu­la­tion von Kli­ma­wan­del- und Bewirt­schaf­tungs­sze­na­rien mit­tels eines Ertrags­mo­dells
  • Zusam­men­füh­rung von simu­lier­ten Erträ­gen und ande­ren Öko­sys­tem­leis­tun­gen sowie sozio­öko­no­mi­scher Daten in einem Foods­hed-Modell

Erwartete Qualifikationen:

  • Stu­dium der Geo- oder Agrar­wis­sen­schaf­ten
  • Erfah­rung mit Sta­tis­tik und Geo­in­for­ma­ti­ons­sys­te­men
  • Pro­gram­mier­erfah­rung in Python oder R
  • Inter­esse am Zusam­men­spiel von bio­phy­si­ka­li­schen und sozio­öko­no­mi­schen Pro­zes­sen im Bereich der Nah­rungs­mit­tel­ver­sor­gung und -wert­schöp­fung
  • ver­hand­lungs­si­che­res Eng­lisch in Wort und Schrift

wün­schens­wert und von Vor­teil sind:
  • eine sehr gute Team- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit
  • ein selb­stän­di­ger und gut orga­ni­sier­ter Arbeits­stil mit gutem Zeit­ma­nage­ment

Unser Angebot:

  • eine viel­sei­tige Tätig­keit, in dem Sie sich mit Ihren fach­li­chen Kom­pe­ten­zen und Ihrer Per­sön­lich­keit ein­brin­gen kön­nen
  • ein inter­dis­zi­pli­nä­res Arbeits­um­feld, das eigen­ver­ant­wort­li­ches Han­deln und selbst­stän­di­ges Arbei­ten för­dert
  • Unter­stüt­zung der Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie
  • Ein­grup­pie­rung gemäß Tarif­ver­trag der Län­der (TV-L) bis zu EG 13 (65%) inklu­sive Jah­res­son­der­zah­lung

Hinweise zur Bewerbung:

Frauen sind aus­drück­lich zur Bewer­bung auf­ge­for­dert. Bewer­bun­gen von Schwer­be­hin­der­ten wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt. Ihre Bewer­bun­gen rich­ten Sie bitte mit den übli­chen Unter­la­gen, ins­be­son­dere Lebens­lauf, Qua­li­fi­ka­ti­ons­nach­wei­sen und Zeug­nis­sen, bevor­zugt online, siehe But­ton unten "Online-Bewer­bung". Für E-Mail-Bewer­bun­gen erstel­len Sie ein PDF-Doku­ment, max. 5 MB; gepackte PDF-Doku­mente, Archiv­da­teien wie zip, rar etc. Word­do­ku­mente kön­nen nicht ver­ar­bei­tet und damit berück­sich­tigt wer­den!) unter Angabe der Kenn­zif­fer 143-2022 bis zum 15.01.2023 an: siehe But­ton unten „E-Mail-Bewer­bung“.

Bei Rück­fra­gen ste­hen Ihnen Herr Prof. Dr. Nen­del, Tel. 033432/82-355, zur Ver­fü­gung.

Aus Kos­ten­grün­den kön­nen Bewer­bungs­un­ter­la­gen oder umfang­rei­che Publi­ka­tio­nen nur zurück­ge­sandt wer­den, wenn ein aus­rei­chend fran­kier­ter Rück­um­schlag bei­gefügt ist.

Wenn Sie sich bewer­ben, erhe­ben und ver­ar­bei­ten wir Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten gemäß Arti­kel 5 und 6 der EU-DSGVO nur zur Bear­bei­tung ihrer Bewer­bung und für Zwe­cke, die sich durch eine mög­li­che zukünf­tige Beschäf­ti­gung beim ZALF erge­ben. Nach sechs Mona­ten wer­den Ihre Daten gelöscht.